Sklavinnen werden hart erzogen

Es gibt so viele Möglichkeiten hübschen Sklavinnen Devotismus zu lehren und sich zu absolut folgsamen Schoßhündchen und Ficksklavinnen zu erziehen. Oder sie zu trainieren, dass sie auf Abruf auf allen Vieren angekrochen kommen und als Lecksklavin den Schwanz mit ihrem süßen Sklavenmaul auszusaugen.

Für manche ist es ein langer, steiniger Weg bis sie richtig konditioniert sind, andere gehen schnell in ihrer neuen Rolle auf. Um ihnen diesen Weg zu vereinfachen gibt es zahlreiche Möglichkeiten und Erziehungsmaßnahmen.

Bei unartigem Verhalten oder fehlendem Gehorsam hilft oft einfach ein einfaches Wegsperren, am besten in einer unangenehmen Position. Kaum zu glauben wie folgsam eine Sklavin nach ein, zwei Stunden warten im stehen, mit abgebundenen Sklaventitten, die Nippel mit Gewichten beschwert und die Schamlippen auch mit schweren Gewichten versehen. So zu stehen und zu merken, wie die Genitalien immer weiter nach unten gezogen werden und an der Situation nichts ändern zu können ist sehr lehrreich.

Um den Lerneffekt noch zu verstärken könnte man noch in periodischen Abständen zur Peitsche greifen und den hiflosen ausgelieferten Arsch etwas auspeitschen oder immer schwerere Gewichte an die schon langegezogenen Schamlippen hängen.

Oder man sperrt sie in einen Ganzkörperkäfig und erteilt ihnen mehrere Zwangficks mit dicken Dildostangen. Unfähig sich zu bewegen muß die Sklavin diese Prozedur über sich ergehen lassen und wird das nächstemal sicher lieber den Schwanz des Meisters bevorzugen.

Längere Zeit gefesselt auf einem Dildostuhl zu sitzen ist auch eine Erziehungsmethode. So gemütlich es nicht auf einem dicken Dildo zu sitzen und nicht aufstehen zu können. Das halten die meisten keine längere Zeit aus.

Hier ist ein Link, der diese Techniken und andere Sklaventraining-Maßnahmen fotografisch darstellt:

Sklavinnentraining

Sklavinnen werden hart erzogen

Gratis Anmelden und alle Kontakte sehen